Egmont-Lyx, 1. Auflage Februar 2009
Originaltitel: You Slay Me
Aus dem Amerikanischen von Margarethe van Pée
Taschenbuch, 352 Seiten
Euro 9,95 [D] | 10,30 [A]
ISBN 978-3-8025-8149-6
Leseprobe

Genre: Dark Fantasy



Klappentext:

Die junge Amerikanerin Aisling Grey soll eine wertvolle Antiquität an eine Sammlerin in Paris liefern. Zu ihrem Entsetzen findet sie die Frau tot in ihrer Wohnung vor. Geheimnisvolle Zeichen weisen auf ein Verbrechen mit okkultem Hintergrund hin. Da taucht unvermutet ein gut aussehender Mann am Tatort auf, der sich als Drake Vireo von Interpol vorstellt. Aisling ist fasziniert von seiner Ausstrahlung, doch sie muss bald erfahren, dass der Schein trügt. Denn Drake gehört zu einem uralten Geschlecht von Drachen, die menschliche Gestalt annehmen können …

Innerer Klappentext:

Dämonen und andere übernatürliche Wesen gibt es nicht – das steht für Aisling Grey fest. Zumindest so lange, bis sie in Paris über eine Leiche stolpert, die an einem Kronleuchter baumelt – unter ihr ein rätselhafter Kreis mit mysteriösen Symbolen.
Am Tatort trifft Aisling auf einen attraktiven Mann, der sich als Drake Vireo von Interpol vorstellt und die wertvolle Antiquität, die Aisling der Ermordeten überbringen sollte, beschlagnahmt. Schnell stellt sich jedoch heraus, dass Drake ganz eigene Ziele verfolgt und nichts mit der Polizei zu tun hat. Um sich die wertvolle Statue zurückzuholen, macht sich Aisling auf die Suche nach dem geheimnisvollen Mann mit der unwiderstehlich sinnlichen Ausstrahlung.
Bei ihren Nachforschungen gerät die junge Frau immer tiefer in die magische Unterwelt von Paris, die sogenannte au-delà, die von zahlreichen übersinnlichen Wesen bevölkert wird, und erfährt, dass Drake einem uralten Geschlecht von Drachen angehört, die sich in Menschen verwandeln können. Da geschieht ein weiterer Mord, und obwohl Aisling Drakes Anziehungskraft immer mehr verfällt, keimt in ihr der Verdacht auf, dass der sexy Werdrache ein Mörder sein könnte …

„Umwerfend komisch – einer der originellsten fantastischen Liebesromane seit Langem! The Best Reviews



Rezension:

Kann man mit Gewissheit sagen, dass Übernatürliches und Übersinnliches in unserer Welt nicht existiert, keinen Platz hat? Die Protagonistin aus “Dragon Love – Feuer und Flamme für diesen Mann“ ist überzeugt davon, dass solche Dinge reiner Humbug sind – bis sie in Paris solche unwirklichen Kreaturen kennen lernt.
Was als erste Dienstreise im Auftrag ihres Onkels begann, wird zu einer spannenden Odyssee durch die Pariser Unterwelt, während welcher ihr neben ihrem ganz persönlichen Dämonen, ein liebenswerter Hund mit dem Namen Jim, auch die leicht abgedrehte Ladenbesitzerin Amélie und der Taxifahrer René zur Seite stehen.

Während Aisling versucht, die Morde aufzuklären und damit ihre eigene Unschuld vor der Pariser Polizei zu beweisen, taucht immer wieder dieser geheimnisvolle Mann mit der anziehenden Aura an den Tatorten und auch in ihren Träumen auf, der sie bereits in der Wohnung der alten Dame überraschte. Drake Vireo ist ein fast schon zu gut ausgestatteter männlicher Protagonist, sodass man als Leserin eifersüchtig ist und gerne an Aislings Stelle wäre.

Sprachlich leicht verständlich und in teilweise schöne Wortspiele verpackt, lässt MacAlister eine leicht trottelige, aber umso liebeswertere Protagonistin die Unterwelt von Paris in Aufruhr bringen, und man erhält als Leser einen humoristischen Einblick, wie das Leben sein könnte, wenn man sich ein ganz klein wenig der Fantasie öffnen würde. Es macht unheimlichen Spaß, an Asilings Tour teilzunehmen und mit ihr gemeinsam Stück für Stück zu erfahren und zu erkunden, wer und vor allem was hinter den Morden steckt.



Fazit:

MacAlister hat mit “Feuer und Flamme für diesen Mann“ eine Geschichte geschaffen, in der die fantastischen Elemente wunderbar in die reale Welt eingeflochten sind, ohne dass sie störend und überladen wirken.
Ein fantastischer Krimi, in den geschickt eine Liebesgeschichte mit erotischen Elementen eingeflochten wurde, großartige Charaktere und ein sehr überraschendes Ende machen dieses Buch aus, auf dessen Fortsetzung man mehr als gespannt sein darf.



Wertung:

Handlung: 4,5/5
Charaktere: 4,5/5
Lesespaß: 5/5
Preis/Leistung: 4,5/5



MacAlister, Katie: Dragon Love II – Manche lieben’s heiß
MacAlister, Katie: Dragon Love III – Rendezvous am Höllentor
MacAlister, Katie: Dragon Love IV – Höllische Hochzeitsglocken
MacAlister, Katie: Silver Dragons I – Ein brandheißes Date
MacAlister, Katie: Silver Dragons II – Viel Rauch um nichts

Advertisements